Diskussionskultur

wie sag ich’s?
erfolgreich kommunizieren!


Andere Personen kann ich nur dann überzeugen, wenn ich einen klaren Standpunkt habe, den ich auch begründen kann. Das bedeutet, dass ich vermitteln kann, was und warum etwas für mich wichtig ist. Nur eine Meinung, die auch selbst erarbeitet wurde, ist eine persönliche Meinung. Diese Meinung kann von der Meinung anderer Personen abweichen. Im Gespräch kann ich auch durch neue Informationen, die für mich einsichtig gemacht werde, meine Meinung ändern.
Das genau ist es, was wir beim Diskutieren benötigen:
durch gleichwürdige Kommunikation meinungsbildend zu sein. Das bedeutet, die Meinungen anderer ernst zu nehmen und nicht zu bewerten oder zu beurteilen. Es gilt, ihnen auf konstruktive Art zu begegnen: „Ich sehe das anders und kann das verständlich begründen.“
Dieses Kommunikationstraining ist für Menschen gedacht, die ihre Energien im Kommunikationsalltag effizient einsetzen und wertschätzend mit ihren Mit-Menschen umgehen wollen.

miteinander reden…
Übung: angeleiteter Erfahrungsaustausch

Angeleiteter Erfahrungsaustausch ist eine wichtige Methode, um nicht nur miteinander sondern – vor allem – voneinander zu lernen. Die unterschiedlichen Lebenserfahrungen bewusst zu machen und darüber zu sprechen, macht diese für sich selbst und für die anderen sichtbar. Die Reflexion darüber und die Erkenntnisse daraus sind das Ziel. So lernen wir, andere Meinungen und Blickwinkel zu achten, ohne diese zu bewerten.
Wir verstehen durch diesen angeleiteten Erfahrungsaustausch, was mit dem Wort „Gleichwürdigkeit“ gemeint ist. Wir erleben die Gleichwürdigkeit in den Gesprächen und im Tun. Durch dieses Erleben und Selbsttun ist es uns in der Folge möglich, diese Haltung anderen Personen zu vermitteln. Durch die Gleichwürdigkeit entsteht eine entspannte Atmosphäre. In solch einer entspannnten Atmosphäre kann ein ganz neues Verständnis entstehen.